Bereichsbild

Ablauf

Zu Beginn des Wettbewerbs wird Im Herbst auf der offiziellen Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot-Homepage der Sachverhalt in englischer Sprache veröffentlicht. Aufgabe des Teams ist es, die für den Kläger günstigen Argumente zu finden und in einem ausführlichen Schriftsatz darzustellen. Der Klägerschriftsatz ist jährlich zu Beginn der Weihnachtszeit einzureichen. Kurz darauf teilt die Wettbewerbsleitung dem Heidelberger Team einen Klägerschriftsatz eines anderen Teams zu. Diesen gilt es dann bis Ende Januar in einem Beklagtenschriftsatz zu entkräften.

Auf die Schriftsatzphase folgt die Vorbereitung der Plädoyers. Die Teammitglieder treffen bei Probeverhandlungen in zahlreichen namhaften Anwaltskanzleien auf andere Teams und besuchen Pre-Moots im In- und Ausland. Die mündlichen Verhandlungen in Wien sowie beim Schwesterwettbewerb in Hong Kong finden vor renommierten Schiedsrichtern aus aller Welt jährlich in den Wochen vor Ostern statt.

 

Seitenbearbeiter: Moot-Team
Letzte Änderung: 07.05.2017
zum Seitenanfang/up